Top
Die 16HH3 im April 2018 in Amsterdam (Klassenreise)

Klassenreise 2018 der HH nach Amsterdam

Abschlussfahrt der 16HH3

Am Montagmorgen haben wir uns in aller Frühe am Hamburger Hauptbahnhof getroffen, um nach Amsterdam zu fahren. Die Fahrt war sehr amüsant und wir haben uns alle gut verstanden, es wurden Zöpfe geflochten, Filme geguckt und Karten gespielt. Als wir in Amsterdam angekommen sind, war wunderschönes Wetter. Am Bahnhof wurden wir von der schönen Sonne empfangen. Leider gab es dort jedoch die ersten Schwierigkeiten, wir haben unseren Guide nicht gefunden. Dies war mit unseren Koffern eine ziemlich blöde Situation. Als wir sie dann aber gefunden haben, führte sie uns auf dem schnellsten Weg zu unserem Hostel Cliink Nord. Zwischen dem Hauptbahnhof und unserem Hostel war ein großer Fluss über diesen sind wir mit der Fähre gefahren. Im Hostel haben wir uns dann erstmals eingerichtet. Anschließend waren wir alle in kleinen Gruppen unterwegs und durften uns den Tag selber einrichten. Wir haben uns die Stadt angeguckt und ein bisschen eingekauft. Der Dienstag begann dann mit einem kleinen Frühstück, von dort sind wir zur Grachtenfahrt gegangen. Die Grachtenfahrt war sehr spannend. Man konnte dort viel von Amsterdam sehen. Von da aus sind wir dann alle in kleinen Gruppen in der Stadt rumgelaufen und haben eine Rallye gemacht. Jede Gruppe bekam einen kleinen Preis. Am Dienstagabend sind die Mädchen der Klasse alle zusammen losgegangen. Wir waren in der Stadt und haben gefeiert. Der Mittwoch hat dann damit angefangen das wir zum Anne Frank Museum gegangen sind, wir fanden das Museum sehr interessant, da ja jeder schon mal von dem Mädchen und ihrem Tagebuch gehört hat. Wir haben das Haus gesehen in dem sich sie und ihre Familie versteckt haben und wo sie verraten und entdeckt wurden. Am Nachmittag sind wir dann als Klasse zusammen essen gegangen, es hat uns sehr geschmeckt und wir hatten viel Spaß als so große Gruppe. Nun war auch schon Donnerstag, der letzte richtige Tag, hier sind wir nach dem Frühstück direkt zum Amsterdam Dungeon gegangen. Wir fanden es nicht so gut, da dort zurzeit umgebaut wurde und dadurch die Führung ziemlich schnell vorbei ging. Ein bisschen gruselig war es trotzdem. Danach hatten wir ein wenig Freizeit, haben uns aber 2 Stunden später wieder getroffen, um in ein großes Museum zu gehen. Am Freitag, leider dem letzten Tag, sind wir direkt nach dem Frühstück nachhause gefahren. Die Fahrt war wieder sehr entspannt, da die meisten geschlafen oder Musik gehört haben. Am Hauptbahnhof haben wir uns dann alle verabschiedet und sind eigenständig nachhause gefahren.

Es war eine sehr schöne Klassenreise. Wir denken das Highlight war die tägliche Fährenfahrt in die Innenstadt, es war immer wieder ein Erlebnis.

Wir danken Frau Hassa, dafür das sie eingesprungen ist und uns diese Klassenfahrt ermöglicht hat.

Außerdem danken wir Frau Schmidt dafür, dass sie die Klassenfahrt und unser Geld so gut organisiert hat.

Die Klassenfahrt 2018 mit der 16HH3 war die beste Klassenreise die wir je hatten.