Top

AvM Klasse reist für Projekttage in den Harz

„Ich habe wirklich tolle Menschen kennengelernt.“
„Ich habe noch nie so intensiv mit deutschen Jugendlichen zu tun gehabt.“
„Das Thema Nachhaltigkeit ist für unser Leben wirklich wichtig.“

So lauteten einige Kommentare der Schüler der AvM 16. 3. nach ihrer Klassenreise zum Internationalen Haus Sonnenberg bei St. Andreasberg im Harz. Dort hatten sie sich vom 6. bis zum 12. April 2018 zusammen mit elf Schülerinnen und Schülern des Paul-Distelbarth-Gymnasiums aus Obersulm mit dem Thema Wirtschaft und Nachhaltigkeit auseinandergesetzt.
Zuerst gab es Skepsis auf beiden Seiten: Werden wir sprachlich mit den Obersulmern mithalten können? Und die Obersulmer: Was sind denn das für Hamburger? Irgendwie hatten wir uns die anders vorgestellt! Über die Arbeit zum Thema, Exkursionen nach Goslar und zur Grube Samson und natürlich die gemeinsame Freizeit wuchsen die Gruppen langsam zusammen.
Die Schüler näherten sich dem Thema über unterschiedliche Methoden: ein Simulationsspiel zum Thema Welthandel und Banken, das Drehen eines Explainity Videos und Landart zum Thema „Was ich für ein glückliches Leben brauche“ waren einige Highlights. Letztendlich war jedoch das Miteinander das Wichtigste an dieser Begegnung. Vorbehalte den anderen gegenüber verschwanden, je länger die Reise dauerte. Mit einer Party und einem tränenreichen Abschied endete diese Reise. Die vielen positiven Erfahrungen werden sicher „nachhaltig“ bei allen nachwirken.

Heike Kropf, Klassenlehrerin der AvM 16. 3.